Wer sich auszieht bekommt Burger und Pommes gratis

Wer sich Wer sich auszieht bekommt Burger und Pommes gratis, so hieß es bei der Eröffnung des Restaurants „The Black Cat“ in Berlin
Es scheint momentan total im Trend zu sein: Nackt-Restaurants.

Erst vor einigen Wochen hatte das erste Restaurant in London eröffnet, das Gäste zum nackten Food-Erlebnis begrüßt.

Das Restaurant „The Bunyadi“ ist frei von Telefonen und elektrischem Licht – und wer mag eben auch frei von Textilien. Dort gibt es Umkleidekabinen, in denen die Kleidung abgelegt werden kann. Zwingend nackt sein muss man aber nicht. Dafür gibt es Bademäntel.
Allein vor der Eröffnung haben sich knapp 50.000 Nudisten auf die Warteliste geschrieben. Es wirkt fast so, als könnten die Gäste es gar nicht erwarten, sich die Kleider vom Leib zu reißen, nur um nackt zu essen.

Zurück zum „The Black Cat“ in Berlin

Im Rahmen der Erotikmesse „Venus Berlin 2016“ fielen bei Burger und Pomme frites die Hüllen. Kein Wunder, dass unter anderem Nackt-Modell Micaela Schäfer im Service arbeitete. Natürlich sollte das alles eine PR-Aktion für die Erotikmesse sein. Trotzdem ließen die ersten Nackt-Gäste nicht lange auf sich warten. Ein Berliner Paar, das aktiv in der Swingerszene ist, zog blank und bekam das Essen aufs Haus.

the-black-cat-nackt

© Picture Alliance

Kostenlose Getränke für nackte Oberkörper

Wer sich nicht komplett nackt machen wollte, konnte Hose oder Rock auch anlassen. Für einen nackten Oberkörper gab es zumindest ein Gratis-Getränk.

Dies ist mal ein echt verrücktes Gratisangebot und leider schon beendet aber wir wollten es euch natürlich nicht vorenthalten 😀

Quelle: Stern.de

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte erfülle die Matheaufgabe um den Kommentar zu erstellen ( Spammschutz ) *